PriMakom_Logo_HD.png

 

Einstieg

Leistungen lernförderlich rückmelden

David hat eine Mathearbeit zurückbekommen. Er hat eine drei. David ist enttäuscht, er hat viel geübt und eigentlich weiß er gar nicht was er falsch gemacht hat.

                         

Typischerweise werden Leistungen durch die Vergabe von Noten beurteilt und ebenso zurückgemeldet. Wie das Beispiel von David zeigt, können Kinder oft nicht viel mit der Note anfangen. Viel sinnvoller ist es, Kindern eine Rückmeldung zu geben, die sie verstehen und nachvollziehen können. Nur so können Kinder auf ihrem Lernweg begleitet und unterstützt werden.

Wie dies geschehen kann, wird anhand der nachfolgenden Fragen beantwortet:
  • Welche Kriterien sollten alternative Formen der Leistungsrückmeldung erfüllen?
  • Welche Instrumente eignen sich zur schriftlichen und mündlichen Rückmeldung?
  • Wie können Schülerinnen und Schüler in die Leistungsrückmeldung einbezogen werden?
  • Wie können Formen lernförderlicher Leistungsrückmeldung alltagstauglich in den Unterricht integriert werden?

 

Hier geht es weiter zum Hintergrund 
Kurz-URL: